Kostenlose Anleitung Nähgewicht nähen häkeln
Häkelanleitungen,  Wohnen & Deko

Häkelanleitung: Gehäkelte Nähgewichte

Wie ist das bei euch: Ich kenne irgendwie nur Näher*innen oder Häkeler*innen oder Stricker*innen. Alle machen zwar alles, aber jeder hat so sein Lieblingsfeld. Ich kann zum Beispiel nicht Stricken (und alle so: „WAAAAAAS???“). Ja, echt, hab ich nie gelernt. Nähen kann ich schon, aber es fehlt mir da doch etwas an Talent. Ich bleib also lieber bei meiner Häkelnadel. Wie sieht es mit euren Nähskills aus? Zaubert ihr an der Nähmaschine genauso gut, wie an der Nadel? Darf man überhaupt beides gerne machen: Nähen und Häkeln? Oder fällt das unter Blasphemie? 😉

Die Frage aller Fragen: Stoff oder Wolle?

Ich hab auf jeden Fall immer gerne Wolle dabei – auch wenn ich mal „nur“ an der Nähmaschine sitze. Deshalb nutze ich schon seit einer halben Ewigkeit meine geliebten gehäkelten Nähgewichte. Es wurde also längst mal Zeit, dass ich für euch die passende Anleitung dazu schreibe.

Die hübschen Gewichte häkeln sich wirklich ganz schnell und sind unheimlich praktisch, wenn es darum geht Stoffe oder Schnittmuster beim Zuschnitt zu fixieren. Dazu sehen sie auch noch richtig schön aus und sind ein tolles Geschenk für die Näher*in eures Herzens. Oder ihr nutzt sie für eure eigenen Nähprojekte und könnt euch so immer daran erinnern, dass eure wahre Liebe doch die Wolle ist… 😉

Häkelanleitung Gewicht Nähen häkeln

Als Gewicht nehmt ihr Unterlegscheiben aus Metall. Die bekommt ihr in jedem Baumarkt. Für die Wolle empfehle ich euch eine recht stabiles und glattes Garn, wie zum Beispiel Catania von Schachenmayr*. Das fertige Nähgewicht wiegt an Ende ca. 140 g und hat einen Durchmesser von ca. 6,5 cm.



(Übrigens: Noch mehr Häkelanleitungen von Frau Line findet ihr in meinen Stores von CrazyPatterns und Makerist. Schaut mal vorbei!)

Und so geht’s

Material:

Wolle (hier: Schachenmayr Catania*
in kamelie, mint und gold)
Unterlegscheibe (22,0 x 60 mm)
Häkelnadel* 3,5
Kleber* (der Metall kleben kann)
Maschenmarkierer*
Schere
Sticknadel ohne Spitze

Nähgewicht häkeln für Anfänger

Alle verwendeten Abkürzungen und Symbole findet ihr im Verzeichnis.

Die Unterlegscheiben vor dem Häkeln vorbereiten

Bevor ihr mit Wolle und Häkelnadel loslegt, bereit ihr zunächst die Unterlegscheiben vor. Da eine einzelne Scheibe zu leicht und zu schmal ist, werden immer zwei Scheiben aufeinander geklebt. Dazu nehmt ihr einfach einen Alles- oder Metallkleber*. Während der Kleber trocknet, könnt ihr ganz gemütlich alles fertig häkeln.

Ihr benötigt für ein Nähgewicht zwei Teile: Eine Ober- und eine Unterseite. Beide Seiten werden genau gleich gehäkelt und bestehen aus Runden (Rd) mit festen Maschen (fM). Die Runden werden dabei als Spirale gehäkelt. Das heißt ihr häkelt durchgängig ohne die einzelnen Runden mit einer Kettmasche (Km) abzuschließen. Damit ihr nicht verrutscht oder falls ihr euch beim Häkeln verzählt, markiert immer die erste Masche (M) der Runde mit einem Maschenmarkierer.



Ober- und Unterseite häkeln

20 Lm mit 1 Km zum Ring

1. Rd.: 1 Lm, 20 fM in den Ring
2. Rd.: jede 2. M mit 2 fM verdopp (30 M)
3. Rd.: 30 fM
4. Rd.: jede 3. M mit 2 fM verdopp (40 M)
5. Rd.: 40 fM
6. Rd.: 40 fM, ab
Faden lang lassen, damit werden beide Seiten am Ende außen zusammengenäht.

Nun die zweite Seite auf die gleiche Weise häkeln. Hierbei lasst ihr zu Beginn der Luftmaschenkette einen langen Faden stehen. Damit werden anschließend die Ober- und Unterseite innen zusammengenäht.

Jetzt werden beiden Seite um die Unterlegscheibe herum zusammengenäht.

Kostenlose Häkelnleitungen Nähgewicht nähen

1. Die Außenseite zusammennähen

Nun näht ihr als erstes die Außenseite der beiden Seiten zusammen. Nutzt dazu den lang gelassenen Faden. Stecht dabei immer nur in das innere Maschenglied der festen Maschen der letzten Runde ein. Wenn ihr die Hälfte zusammengenäht habt, setzt ihr die Unterlegscheibe ein und näht die Runde zu Ende.

2. Die Innenseite zusammennähen

Jetzt näht ihr beide an der Innenseite zusammen. Auch hier nutzt ihr wieder den lang gelassenen Faden. Anschließend alle losen Fäden vernähen und abschneiden.

Fertig ist dein neues Nähgewicht! Auf zum Nächsten!

Kostenlose Häkelanleitung Nähgewichte

Zeigt mit gerne eure Nähgewichte in Aktion unter #yayfrauline bei Instagram! Ich freue ich schon auf eure Farbkombinationen.

Viel Spaß beim Häkeln!



[Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr so einen Affiliate-Link anklickt und über diesen Link einkauft, bekomme ich von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht. Solche Kooperationen helfen mir, meinen Blog zu finanzieren und weiterhin kostenlose Anleitungen für euch anzubieten.]


Bitte Beachte! Das Kopieren, die Weitergabe oder der kommerzielle Gebrauch aller Anleitungen und Artikel auf dieser Website sind untersagt.  Der Verkauf von Stücken, die nach den Anleitungen auf dieser Website gefertigt sind, ist nicht gestattet. Dies schließt auch abgewandelte Designs mit ein. Das Kopieren, Verbreiten oder die sonstige Verwendung von Bild- und Textmaterial ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet. ©️Inga Borges, 2020


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.