Häkelmotiv Vogel Anleitung
Häkelanleitungen,  Intarsien

Häkelanleitung der Woche: Häkelmotiv Eisvogel

Intarsien häkelen – eine alte Technik neu entdeckt!

Intarsienhäkelei kenne ich vor allem von meiner Oma. Neben den “hübschen” Kreuzstichbilder, die in dicken Holzrahmen an der Wand hingen, gab es dort hübsche gehäkelte Motive auf Kissen und Platzdeckchen. Vorzugsweise Blumen in allen Formen und Farben. Gerne Dunkelrot auf Dunkelgrün. Alles im allem nix, was ich mir in meinem Wohnzimmer vorstellen kann.

Aber die Technik Intarsien zu häkeln ist großartig und wert endlich wieder entdeckt zu werden. Sie ist leicht nach zu häkeln, sorgt für schnelle Ergebnisse und bietet im Grunde endlose Möglichkeiten bei der Gestaltung. Außerdem kann man mit den fertig gehäkelten Panels unheimlich viel machen: Kissen, Decken, Bilder, Taschenpatches und und und. Das Beste ist: Alles was ihr dafür häkeln können müsst, sind feste Maschen!

(Die Vorlagen dazu kann man sich einfach selber machen. Alles was ihr dafür braucht, ist kariertes Papier und ein paar bunte Stifte. Ach ja, und natürlich ein hübsches Motiv, dass ihr in Häkelschrift übersetzen wollt.)

Der Eisvogel ist das perfekte Motiv für Einsteiger*innen. Er ist nicht allzu schwer, bietet aber sehr schöne farbliche Wechsel. Ich liebe die Farbkombination von orange und blau – fast so sehr wie ich Eisvögel liebe.



Und so geht’s

Material:

Häkelnadel 4,0
Schachenmayr Bravo* in Bernstein, Kobalt, Weiß, Kupfer, Hellgrau meliert & Schwarz)
Sticknadel ohne Spitze
Schere
(Optional: Ausdruck der Vorlage, Bleistift)

Alle verwendeten Abkürzungen und Symbole findet ihr im Verzeichnis.

Zunächst benötigt ihr die Vorlage, nach der gehäkelt wird. Diese könnt ihr euch ausdrucken oder im Browser/auf dem Tablet anschauen. Der Ausdruck hat den Vorteil, dass ihr bereits gehäkelte Reihen abhacken könnt. Ich finde das sehr hilfreich, mache das allerdings mit meinem iPad (um Papier zu sparen). Das ist aber nur optional. Probiert einfach, wie es für euch am Besten funktioniert.

Das fertige Panel ist je nach verwendeter Wolle ca. 19 x 16 cm groß.

Vorlage:

Intarsien – So wird die Vorlage gelesen:

Die Vorlage nach der gehäkelt wird, ist ein Bild, das aus vielen Kästchen besteht. Jedes Kästchen steht dabei für eine feste Masche (fM). Der farbige Punkt in den Kästchen, gibt euch die Farbe vor, mit der die Masche gehäkelt wird. Kästchen ohne Punkt stehen für weiß.

Die Reihen und Spalten des Bildes sind nummeriert. Die Spalten steht dabei für die Anzahl der Maschen und die Reihen für die Anzahl der – wie sollte es anderes sein – Reihen ?. So könnt ihr leicht abzählen, wie viele Maschen in einer Reihe ihr in der gleichen Farbe häkeln müsst.

Gehäkelt wird in Reihen. Nach jeder Reihe wird gewendet und eine Wendeluftmasche (Wlm) gehäkelt. Ihr häkelt also immer hin und zurück (Reihe 1 hin, Reihe 2 zurück, Reihe 3 hin usw.)

Ihr beginnt mit einer Kette aus 40 Luftmaschen (Lm) + einer Wlm in Weiß. Darauf folgt nun die erste Reihe mit 40 fM.



Nun folgt ihr einfach der Vorlage:

2.-4- Reihe: 1 Wlm, 40 fM (Weiß)
5. Rh.: 1 Wlm, 16 fM (Weiß) 7 fM (Kobalt), 17 fM (Weiß)
6. Rh.: 1 Wlm, 8 fM (Weiß), 6 fM (Schwarz), 1 fM (Weiß), 10 fM (Kobalt), 15 fM (Weiß)
usw…

Farbwechsel:

Damit eure Vorderseite schön ordentlich und gleichmäßig bleibt, führt ihr die Fäden immer an der Rückseite entlang. Es lohnt sich nicht, den Faden bei jedem Wechsel abzumaschen und abzuschneiden. Schlingt einfach die neue Farbe mit einer Lm neu an und lasst die alte Farbe liegen. Ihr könnt den Faden dann einfach wieder mit einer Lm aufnehmen, wenn die Farbe wieder dran ist.

Wenn die Flächen mit den gleichen Farben sehr weit auseinander liegen, dann könnt ihr einfach zu Beginn der Arbeit mehrere Knäule der gleichen Farben abteilen und damit häkeln (für dieses Motiv bietet sich dies z.B. mit der Farbe Weiß an).

Wenn eine Farbe fertig verhäkelt ist und nicht mehr benötigt wird könnt ihr sie abmaschen. Das erleichtert euch die Arbeit, denn ihr werden sehen: Ihr habt sehr schnell eine Menge Fäden an der Arbeit hänge, die sich gerne verheddern, wenn ihr nicht aufpasst. Jedes Knäuel weniger ist da eine große Hilfe.

Wenn das Panel fertig ist, alle restlichen Fäden abmaschen und alle losen Garne auf der Rückseite vernähen.

Fertig ist euer Häkelmotiv!

Viel Spaß beim Häkeln!



[Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr so einen Affiliate-Link anklickt und über diesen Link einkauft, bekomme ich von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht. Solche Kooperationen helfen mir, meinen Blog zu finanzieren und weiterhin kostenlose Anleitungen für euch anzubieten.]


Bitte Beachte!
Das Kopieren, die Weitergabe oder der kommerzielle Gebrauch aller Anleitungen auf dieser Website sind untersagt.  Der Verkauf von Stücken, die nach den Anleitungen auf dieser Website gefertigt sind, ist nicht gestattet. Dies schließt auch abgewandelte Designs mit ein. Das Kopieren, Verbreiten oder die sonstige Verwendung von Bild- und Textmaterial ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet.
©️Inga Borges, 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.